Weinbergschnecke

Den Winter verbringen die Schnecken in einer Kältestarre. Nachdem sie sich einen Nahrungsvorrat angefressen haben, verkriechen sie sich in der Erde und ziehen sich in ihre Schale zurück. Die Schalenöffnung verschliessen sie mit einem Kalkdeckel, der im Frühjahr beim Ausschlüpfen wieder abgestossen wird.

Praktische Tipps: 

Strauchhecken, Ast- und Steinhaufen, Trockenmauern und Altgrasinseln als Lebens- und Versteckmöglichkeit anlegen.