Zitronenfalter

 Der Falter überwintert im Freien, in Efeustauden oder an und in Gebäuden. Durch Reduktion des Körperwassers schützt er sich vor Frost. Im zeitigen Frühling ist er einer der ersten Schmetterlinge, der bei milder Witterung bereits Ende Februar fliegt.

Praktische Tipps: 

Faulbaum und Kreuzdorn (beides mittelhohe Sträucher) als Raupenfutter setzen; blumenreiche Rabatten, Wiesen, Krautsäume und Ruderalflächen als wichtige Klein-lebensräume für den Falter anlegen.